Sport

Die Dartscheibe die Fakten

Eine Dartscheibe ist für jeden Gelegenheitsspieler, der Darts gerne orts- und zeitunabhängig spielen möchte perfekt geeignet. Die Dartscheibe kann sowohl indoor, als auch outdoor verwendet werden.Der Dartautomat ist gut geeignet für den stationären und dauerhaften Einsatz und für das Spielen von umfangreichen Spielvariationen. Der Dartautomat ist ein indoor Gerät und benötigt zwingend eine Stromversorgung.

dart-und-co

Die Dartscheibe ist das Kernstück des Dartsports. Die reine Dartscheibe besteht in der Regel aus Naturfasern, oftmals aus Sisal. Somit muss auf diese Scheibe mit Dartpfeilen mit einer metallischen Spitze geworfen werden, damit der Pfeil im Material stecken bleibt und ausgewertet werden kann. Weiterhin wird die Scheibe in verschiedene Felder mit verschiedenen Wertigkeiten eingeteilt. Die Unterteilung wird zum einen farblich, als auch physisch durch eine Metallspinne erzeugt. Somit ist eine eindeutige Zuordnung der Würfe und die korrekte Auswertung möglich.
Die Dartscheibe aus Naturfasern hat den Vorteil, dass sie sich schnell und einfach auf- und abbauen lässt. Dies kann sowohl in einer Räumlichkeit sein, als auch in der Natur an einem Baum. Aufgrund ihres geringen Gewichtes ist sie leicht zu transportieren und zu befestigen.
Die Geräuschentwicklung bei der Verwendung einer Dartscheibe aus Naturmaterialien ist äußerst gering.Zusätzlich bedarf die Dartscheibe keine Stromversorgung.
Der Kaufpreis einer schlichten Dartscheibe ist sehr gering und liegt bei etwa 20EUR. Nachteil bei Dartscheiben aus Naturmaterialien ist, dass jeder Wurf, der die Scheibe trifft ein Loch hinterlässt. Somit hat die Dartscheibe je nach Grad der Nutzung einen entsprechend hohen Verschleiß. An Stellen, die regelmäßig oft anvisiert werden, entstehen diese Verschleißerscheinungen verstärkt und offensichtlich.

Nachteil ist allerdings, neben der mangelnden Beweglichkeit, die größere Geräuschentwicklung. Somit ist die Verwendung eines Dartautomaten nicht an jeden Ort möglich.
Der Dartautomat erlaubt es allerdings viel komplexere Spielvarianten mit direkter Auswertung zu spielen. Weiterhin überzeugt der Dartautomat auch durch eine höhere Lebensdauer.
Weiterhin lassen sich mit einer einfachen Dartscheibe komplexe Spielvarianten nur schwer darstellen, da eine automatisierte Auswertung nicht erfolgen kann. Dem gegenüber steht der Dartautomat. Der Dartautomat ist in seiner Konstruktion wesentlich komplexer, bietet aber auch entsprechend mehr Möglichkeiten.
In seiner Beschaffenheit ist der Dartautomat aus Kunststoff hergestellt. Das Zielfeld besteht ebenfalls aus Kunststoff, die Felder werden farblich unterschiedlich dargestellt. Die Abgrenzung erfolgt zusätzlich durch eine Kunststoffspinne. Der Dartautomat darf nur mit Pfeilen beworben werden, die eine Spitze aus Kunststoff besitzen. Die Pfeile bleiben aufgrund der vorperforierten Felder im Dartautomat stecken, werden aber bereits beim Auftreffen durch die Auswerteelektronik gewertet. Diese Elektronik befindet sich beim Dartautomat hinter dem Zielfeld.
Ein Dartautomat ist nicht für den mobilen Einsatz gedacht, daher ist er bereits in seinen Abmaßen und in seinem Gewicht wesentlich unhandlicher, als die Dartscheiben. Zusätzlich wird für den Betrieb eine Stromversorgung benötigt. Die Anschaffungskosten liegen bei weitem höher, als bei der Dartscheibe. Allerdings ist die Lebensdauer auch entsprechend größer. Durch die Auswerteelektronik, lassen sich auch komplexe Spielvarianten problemlos spielen und der Spielfluss wird nicht durch eine umständliche Auswertung gestört.

 

 

Main

Das leckere Kokoswasser

kokos8881

Wenn Menschen an die Kokosnuss denken, dann sind es vor allem die weißen, bekannten Fruchtfleischstücke die ihnen ins Gedächtnis gerufen werden. Als Zweites besitzen die meisten das Bild einer braunen Nuss, die eine haarige Oberschicht bildet. Doch dabei handelt es sich bereits um eine reife Frucht. Das Kokoswasser stammt hingegen aus den noch grünen Früchten und besitzt einen farblosen, jedoch wohlschmeckenden, Charakter. Daher unterscheiden Experten genau zwischen dem Kokoswasser und der sogenannten Kokosmilch, denn der farblose Charakter bietet nicht nur Unterschiede im Geschmack und in der Konsistenz, auch in seiner Wirkung weiß das farblose Kokoswasser zu überzeugen. Das macht die Kokosnuss inzwischen zu einem beliebten Exportprodukt. Immer mehr Firmen nutzen die Vorteile der Nuss und integrieren ihre Eigenschaften in zahlreichen weiteren Produkten wie speziellen Rezepten, Gebäck oder sogar Cremes, doch besonders beliebt ist das reine Kokoswasser, das aufgrund seiner gesunden Beschaffenheit viele nützliche Eigenschaften bietet. Wer schon einmal die braune, haarige Nuss der Palme im Supermarkt gesehen hat, wird erstaunt sein dass zur Gewinnung von Kokoswasser die grüne Frucht benötigt wird, die das Wasser zu Tage fördert und sich auch optisch von der klassischen Kokosnuss zu unterscheiden weiß. Dabei besitzt das Kokoswasser in dieser Zeit einen Nährwert in höchster Qualität, das Fruchtfleisch hingegen ist noch sichtbar nicht ausgereift.

In einer reifen Nuss besitzt das Fruchtfleisch eine feste, weiße Konsistenz, in der grünen Frucht ist es dagegen von geleeartiger Konsistenz und liefert keinen wirklichen Nutzen als Ernährung, gibt seine Vorteile jedoch direkt in das Kokoswasser ab. Bis zu fast einem halben Liter, 450 ml, kann eine solche junge Kokosnuss an Kokoswasser bereitstellen und liefert damit einen entscheidenden Beitrag zu Unterstützung des Wasserbedarfs der Einwohner vieler Inseln in der südlichen Hemisphäre unseres Planeten. In unseren Breitengraden gilt das Kokoswasser als absolutes Trendgetränk und bietet eine perfekte Grundlage für den Sport oder für zwischendurch sowie als Beigabe zahlreicher anderer Getränke. In der Heimat der Kokosnuss erfreut sich das Kokoswasser bereits im historischen Sinne einer riesigen Beliebtheit, denn dort liefert eine Kokosnuss in manchen Fällen alles was der Körper für einen Tag zum Leben benötigt.

Vielen Urlaubern wird die frische Kokosnuss im Urlaubsgebiet angeboten, so kommen immer mehr Menschen in den Genuss dieser ursprünglichen Möglichkeit, das Wasser der Kokosnuss trinken zu können. Wer nicht so weit fliegen möchte, sollte das Kokoswasser der diversen Anbieter in Flaschenform nutzen, um den Geschmack dieser Frucht zu erfassen die an den Unterseiten der Wipfel von Palmen wächst. Auch die ayurvedische Medizin hat die Vorteile des Kokoswasser für sich entdeckt und nutzt dieses in zahlreichen, medizinischen Produkten.

Main

Verschiedene Systeme von Kaffeemaschinen

Systeme von Kaffeemaschinen im großen Vergleich:

 

– Druckbrühsysteme

Diese Kaffeemaschine ist etwas für die harten unter uns. Dank seinem System wird ein sehr starker Kaffee produziert. Das Wasser wird bei einem solchen System sehr stark erhitzt. Am Ende bleibt nur noch Wasserdampf übrig, der durch den Kaffee gepresst wird. Aufgrund der Hitze gilt dieser Kaffee als sehr stark. Allerdings ist die Auswahl der Druckbrühsysteme sehr übersichtlich. Das System konnte sich nicht durchsetzten, zumal die Reinigung und Pflege ein etwas aufwendig ist. Hier habe ich einen interessanten Shop gefunden wo ich ihr auch solche Systeme erwerben könnt.

 

Hier habe ich ein interessantes Video auf Youtube gefunden was sich mit Druckbrühsystemen beschäftigt:

– Kaffee Vollautomat

Den Kaffeevollautomaten gibt es in unterschiedlichen Free MP3 Download Größen und zu dementsprechenden Preisen. Neben normalen Kaffee gibt es echten Latte macchiato, Espresso oder auch Cappuccino. Die Milch wird durch einen zusätzlichen Schlauch in die Kaffeemaschine geführt. Große Modelle sind nur für den gewerblichen Bereich geeignet. Der Startvorgang einer solchen Maschine kann mehrere Minuten in Anspruch nehmen, dafür ist der Kaffee in nur wenigen Sekunden fertig. Für einen kleinen privaten Haushalt ist eine solche Kaffeemaschine nicht unbedingt eine Bereicherung. Vor allem wird sehr viel moderne Technik eingesetzt. Nicht nur die Pflege ist dementsprechend aufwendiger, auch die Kosten für laufende Wartungen können in die Höhe gehen. Anders verhält es sich bei den kleinen Vollautomaten. Hier ist aber alles eine Frage des Preises, die Maschinen bewegen sich in einem drei- bis vierstelligen Bereich.

Welche Kaffeemaschine ist die beste?

Diese Frage kann nicht pauschal beantwortet werden. Bei einem kleinen Haushalt mit wenig Kaffeebedarf würde die Empfehlung Richtung Pad- oder Kapselmaschine gehen. Aber da alle Geschmäcker unterschiedlich sind, können einige den Kaffee aus so einer Maschine nicht mit dem Kaffee einer Filtermaschine identifizieren. Ob sich nun der Kauf einer teuren Kaffeemaschine für eine tägliche Tasse Latte macchiato lohnt, wäre wiederum eine Budgetfrage. Die Kaffeemaschinen sind in der Anschaffung teuer und auch bei Reparaturen nicht gerade billig. Selbstverständlich gibt es Vollautomaten die 20 Jahre ohne einen Defekt durchhalten, aber eine Garantie gibt es eben nicht.

Main

Laufband Tests und Nutzen

Ein Laufband bietet sich an, denn im Winter ist es oft zu nass und im Sommer zu heiß. Viele Menschen haben keine Lust auf Wetterkapriolen beim Laufen. Jeder kann durch ein Laufband zu Hause laufen und der Weg in das Fitnesscenter wird gespart. Das Training bei dem Laufband bietet für die Käufer sehr viele Vorteile, denn das Lauftraining kann zu jeder Zeit absolviert werden. Das Laufband bietet allerdings noch mehr, denn nach Wunsch lässt sich das Tempo einstellen und es können Trainingswerte erfasst, analysiert und gespeichert werden. Jeder kann damit ein persönliches Abnehmziel oder sportliche Höchstleistungen erreichen.

Bei einem elektrischen Laufband gibt es einen Motor, der in der Regel etwa 1 bis 4,5 PS hat. Zudem gibt es einige vorinstallierte Programme, die auswählbar sind. Mit verschiedenen Steigungen und Geschwindigkeiten kann ein sehr abwechslungsreiches Training ermöglicht werden und alles ist perfekt auf das eigene Ziel abgestimmt. Die neusten Laufbänder habe ich übersichtlich hier gefunden. Mit dem Laufband kann jeder für einen Wettkampf trainieren, die Fitness effektiv steigern oder auch abnehmen. Nicht selten sind bei einigen Modellen auch Geschwindigkeiten bis zwanzig km/h möglich und so können auch leistungsstarke Läufer damit trainieren. Bei einem Laufbandvergleich sollten einige Kriterien beachtet werden und so beispielsweise das Band. Wichtig hierbei ist, dass dieses groß genug ist. Je höher das Tempo und umso größer der Läufer, umso größer sollte die Lauffläche sein. Bei einer zu engen Lauffläche kann jeder seitlich abrutschen und das Gleichgewicht verlieren. Eine kleine Fläche von 110 Zentimetern Länge und 45 Zentimetern Breite reicht für das zügige Gehen jedoch aus.

Es ist auch schwierig das richtige Laufband zu finden aber seht mal selbst:

Eine Länge von mindestens 130 Zentimetern und eine Breite von mindestens 50 Zentimetern ist wichtig, wenn man schneller läuft. Bei den einfachen Modellen wird über einen Klappmechanismus die Steigung eingestellt. Bei den teureren Modellen gibt es die automatisch verstellbaren Steigungswinkel. Hierbei kann auch während dem Laufen die Steigung eingestellt werden. Einige Geräte können sogar das Laufen in der hügeligen Landschaft simulieren. Bei einem Laufbandvergleich ist auch die Dämpfung zu beachten. Ein Laufband ist in der Regel mit einer Dämpfung ausgestattet, welche das gelenkschonende, angenehme Laufen ermöglicht. Gummipuffer befinden sich auf der Laufplatte und damit werden Stöße absorbiert. Bei manchen Modellen kann auch der Grad von der Dämpfung eingestellt werden.

Interessant ist auch ein Intervall Training am Laufband:

 

Ebenfalls wichtig sind Motor und Geschwindigkeit bei dem Laufbandvergleich. Wichtig für die Geschwindigkeit ist die Motorleistung. Die Höchstgeschwindigkeiten von vielen Laufbändern befindet sich bei 12 bis 16 km/h. Für Freizeitläufer reicht dies aus, wenn die allgemeine Fitness verbessert werden soll oder wenn man abnehmen möchte. Für Anfänger reichen 6 bis 8 km/h zum Joggen und 4 bis 5 km/h zum Gehen. Wer Bestzeiten und Wettkämpfe im Visier hat und wer schneller läuft, für den gibt es Laufbänder mit Höchstgeschwindigkeiten von 16 bis 20 km/h. Richtige Läufer benötigen sogar bis zu 22 km/h.